Springe direkt zu Inhalt

Berliner Nachwuchspreis für Fluorchemie

Der Berliner Nachwuchspreis für Fluorchemie 2019 geht an Dr. Diana Gimenez-Ibanez, v.l.: Prof. S. Hasenstab-Riedel (FU-Berlin), Dr. D. Gimenez-Ibanez (Durham), S. Gutmann (Solvay)

Der Berliner Nachwuchspreis für Fluorchemie 2019 geht an Dr. Diana Gimenez-Ibanez, v.l.: Prof. S. Hasenstab-Riedel (FU-Berlin), Dr. D. Gimenez-Ibanez (Durham), S. Gutmann (Solvay)

Der SFB 1349 vergiebt zusammen mit der Solvay Fluor GmbH den Nachwuchspreis für Fluorchemie des Jahres 2019 an die spanische Chemikerin Dr. Diana Giménez-Ibáñez (University of Durham, Großbritannien) für ihre Arbeit zum Einfluss Fluor-Spezifischer Wechselwirkungen auf die Sekundärstruktur von Peptiden. Die Verleihung des mit 2.500 € dotierten Preises findet am 16. Januar 2020 im Rahmen des Kollegseminars des SFB 1349 statt.

News vom 06.01.2020

Mit dem jährlich ausgelobten Preis sollen herausragende Publikationen auf dem Gebiet der Fluorchemie von Nachwuchswissenschaftlerinnen bis maximal 5 Jahre nach ihrer Promotion gewürdigt werden. Diana Gimnéz-Ibáñez studierte zunächst Chemie an der Universitat de València (Spanien) und wechselte danach für ihre Promotion und PostDoc-Zeit an die University of Durham (Großbritannien) in die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Steven L. Cobb. Ihr Schwerpunkt ist die Untersuchung des Lipopeptids Fegycin mit Techniken aus der Biologie, der Chemie und der Biophysik; ihr Ziel ist es den Wirkmechanismus von Fungiziden besser zu verstehen.

Nominierungen für den diesjährigen Preis werden bis 31. Mai 2020 entgegengenommen; Detail zu den Voraussetzungen finden sich unter hier.

1 / 1